Thomas Knapp

 

Sehr gute Stimmung bei der SPD im Enzkreis

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Enzkreis-Kandidat Thomas Knapp (rechts) und Wahlkampforganisator Paul Renner präsentierten am Sonntag die Wahlplakate.

Mühlacker (p). Sieben Wochen vor dem Wahltag am 13.März starteten am Sonntag die Genossen im Enzkreis in die heiße Wahlkampfphase. Beim Weißwurst-Frühschoppen in Mühlacker machte SPD-Kandidat Thomas Knapp deutlich, dass die Wahl längst noch nicht entschieden ist.

„Die Wahlen entscheiden sich erst auf den letzten Metern“, so war bei vielen der rund 80 Besucher verhaltener Optimismus zu vernehmen.  Und auch ihr Kandidat Thomas Knapp sah das nicht viel anders. Mehr noch: Knapp stellt heuer eine deutlich größere Unterstützung als noch beim Wahlkampf 2011 fest.

„Die Bereitschaft beim Wahlkampf mitzuhelfen ist um ein Vielfaches größer als vor fünf Jahren“, sieht sich der Kandidat gut aufgestellt. Dass der Rückhalt für ihn größer denn je sei, spiegelten seiner Meinung nach auch die vielen Besucher am Sonntag. Und diese waren keineswegs gekommen, um zu jammern, sondern zeigten sich kämpferisch.

Ausführlich stellte Knapp seinen Wahlkampf vor, der in Teilen schon begonnen hat, der aber jetzt volle Fahrt aufnehmen soll.  Um mit den Bürgerinnen und Bürgern in den 24 Gemeinden seines Wahlkreises ins Gespräch zu kommen, will Knapp alle insgesamt 68 Ortsteile besuchen.

Der SPD-Kandidat kommt nicht mit leeren Händen. „Wir werden ungefähr 5000 rote Rosen  verteilen“, führte Knapp aus, der mit seinem Team außerdem zu fünf „Roten Weinproben“ einlädt. Kredenzt werden ausschließlich Weine aus dem Enzkreis. Knapp führt einen CO2-freien Wahlkampf: „Wir sind nur mit Elektro-Autos auf Tour.“

Neben Genossen und Sympathisanten aus dem ganzen Wahlkreis waren Katja Mast, Bundestagsabgeordnete und  Generalsekretärin der SPD Baden-Württemberg sowie Jochen Protzer, Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion und Mühlackers Ehrenbürger und Alt-OB Gerhard Knapp gekommen. Von den derzeitigen Umfragetiefs der SPD ließen sich am Sonntag nur wenige beeindrucken.

Bedauert wurde allerdings, dass die Flüchtlingskrise derzeit jede Konzentration auf Sachthemen verhindere. Dabei könne sich die Bilanz nach fünf Jahren in der Regierungsverantwortung sehen lassen, meinte Knapp und forderte seine Gäste auf, in den nächsten Wochen als Multiplikatoren die Menschen von der guten Regierungsarbeit zu überzeugen.  Für den Illinger Ortsvereins-Vorsitzenden Klaus Kluge war noch ein weiterer Aspekt entscheidend: „Wir brauchen wieder einen Abgeordneten aus dem Enzkreis im Landtag.“

 

E-Mobilität kurz und knapp erklärt

 

Termine

Alle Termine öffnen.

07.04.2020, 17:30 Uhr - 19:30 Uhr Waldbegang m. Förster
Herzliche Einladung an alle interessierte BürgerInnen Die SPD Gemeinderatsfraktion lädt ein, gemeinsam mi …

30.04.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Gemeinderatssitzung

07.05.2020, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr SPD-Kreisvorstandssitzung

28.05.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Gemeinderatssitzung

18.06.2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Gemeinderatssitzung

Alle Termine