Thomas Knapp

Aktuelles

 

Veröffentlicht in Veranstaltungen
am 06.12.2018 von SPD Mühlacker

Sehr geehrte Damen und Herren,

die SPD-Mühlacker lädt Sie und Ihre Begleitung am Montag, den 14. Januar 2019, 19.00 Uhr zum traditionellen Neujahresempfang „Lesung & Talk“ mit dem SPIEGEL-Redakteur Markus Feldenkirchen in den Pavillon der Musikschule Gutmann recht herzlich ein.

Markus Feldenkirchen liest aus seinem Buch „Die Schulz-Story: Ein Jahr zwischen Höhenflug und Absturz“. Im Anschluss der Lesung wird es einen politischen Talk mit Feldenkirchen geben.

Für musikalische Umrahmung, Getränke und Imbiss ist gesorgt.

Mit freundlichen Grüßen, Ihre SPD-Mühlacker

Markus Feldenkirchen, 1975 in Bergisch Gladbach geboren, studierte Politikwissenschaften, Geschichte und Literaturwissenschaften in Bonn und New York. Nach seiner Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule arbeitete Feldenkirchen für den „Tagesspiegel“. Seit 2004 schreibt er für den „Spiegel“. Bis vor Kurzem war er USA-Korrespondent des Magazins in Washington. Seine Reportage über Martin Schulz gewann den Preis für die beste deutsche Reportage 2017. Feldenkirchen gewährt in „Die Schulz-Story“ einen einmaligen Blick in den bundesdeutschen Politikbetrieb.

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 03.12.2018 von SPD Mühlacker

Die SPD in Mühlacker hat auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung den Grundstein für die anstehenden Gemeinderatswahlen in Mühlacker gelegt und die 26 Kandidatinnen und Kandidaten für die Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 nominiert.

Die Kandidatenliste zeichnet sich vor allem durch eine große Vielfalt aus. Ein Mix aus erfahrenen Kräften, frischen Ideen, Engagement und dem Streben nach Mitgestalten bildet das Grundgerüst der Kandidatinnen und Kandidaten. „Uns ist eine sehr gute Mischung aus sehr jungen Kandidatinnen und Kandidaten, aus älteren und erfahreneren, aus der Kernstadt und den Stadtteilen, aus SPD-Mitgliedern und Kandidatinnen und Kandidaten ohne Parteibuch gelungen“, so der Ortsvereinsvorsitzende Philipp Ziegler.

Die Liste wird vom Fraktionsvorsitzenden Jürgen Metzger angeführt. Gefolgt von den amtierenden Gemeinderäten (Listenplätze 2-6 und auf Listenplatz 8 Marie-Sophie Schlegel, 30 Jahre). Auf den siebten Listenplatz nominierte die Versammlung den 25-jährigen Kreisvorsitzenden der SPD, Paul Renner. Renner tritt 2019 auch als Europakandidat der SPD vor Ort an.

Die Vielfalt spiegelt sich vor allem auch im Alter der Bewerber wieder. So sind acht Bewerber unter 35 Jahren. Die jüngste Kandidatin Maria-Magdalena Wild mit noch 17 Jahren wurde auf Listenplatz 10 nominiert, gefolgt von Davis Riedel (18, Listenplatz 17), Robin Krieger (23, Listenplatz 19), David Pollak (23, Listenplatz 24), Marcus Thiel (28, Listenplatz 20) sowie Karl Renner (29, Listenplatz 26). „Ich möchte vor allem die jüngeren Bürgerinnen und Bürger von Mühlacker ansprechen und davon überzeugen, dass wir dringend einen Generationenwechsel im Gemeinderat brauchen. Mit unserer Liste machen wir dafür einen konkreten und sehr guten Vorschlag“, so der Kreisvorsitzende Paul Renner.

Die erfahrensten Bewerberinnen sind die amtierenden Gemeinderätinnen Heidemarie Roller (69, Listenplatz 2) und Karin Münzmay (69, Listenplatz 6).

Wie bereits 2014 hat die SPD eine der jüngsten Listen in Mühlacker mit einem Durchschnittsalter von knapp 42 Jahren (2014 44 Jahre). Frauen sind mit knapp einem Drittel auf der Liste vertreten.

Sowohl durch die große Anzahl der jungen Bewerber als auch den achtbaren Frauenanteil möchte die SPD Mühlacker ein Zeichen setzen und vor allem die jüngeren Bürgerinnen und Bürger und Erstwähler ansprechen und für (Kommunal)- Politik begeistern.

„In den kommenden Wochen werden wir uns intensiv mit Inhalten und Themen auseinandersetzen, um dann im Frühjahr unser Wahlprogramm zu verabschieden. An Themen und Ideen mangelt es uns auf jeden Fall nicht“, so der Fraktionsvorsitzende Jürgen Metzger.

Die Kandidatinnen und Kandidaten im Überblick:

1. Jürgen Metzger, 57 J.;
2. Heidemarie Roller, 69 J.;
3. Uli Seibold, 58 J.;
4. Elli Marx, 61 J.;
5. Marcel Kohler, 37 J.;
6. Karin Münzmay, 69 J.;
7. Paul Renner, 25 J.;
8. Marie-Sophie Schlegel, 29 J.;
9. Philipp Ziegler, 45 J.;
10. Maria-Magdalena Wild, 17 J.;
11. Hasan Irmak, 39 J.;
12. Daniela Brenk, 35 J.;
13. Andreas Burger, 40 J.;
14. Alexandra Lötsch, 48 J.;
15. Bernd Hagenbuch, 56 J.;
16. Julia Klassen, 39 J.;
17. Davis Riedel, 18 J.;
18. Sven Czmal, 46 J.;
19. Robin Krieger, 23 J.;
20. Marcus Thiel, 28 J.;
21. Gert Majer, 65 J.;
22. Ralf Lauer, 47 J.;
23. Matthias Karch, 43 J.;
24. David Pollak, 23 J.,
25. Harald Pfrommer, 44 J.;
26. Karl Renner, 29 J. 

KommunalpolitikSPD Weihnachtsfeier

Veröffentlicht in Kommunalpolitik
am 30.11.2018 von SPD Ortsverein Heimsheim

Einladung

 

Liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde und Freundinnen, es ist mal wieder soweit, das Jahr 2018 neigt sich zu Ende.

 

Wir wollen es gemeinsam mit einem gemütlichen Abend ausklingen lassen.

Dazu lädt die Vorstandschaft auf das Herzlichste ein.

 

Wann:  Dienstag, den 04.12. 2018

Wo:      Zehntscheune   Cafe                                 Beginn:  19.00 Uhr

 

Thomas Seibt wird uns einen Lichtbildvortrag, unter dem Motto „Faszination Motorwelt“ Szenen aus der näheren Umgebung und darüber hinaus, vorführen. Dazu sind natürlich alle interessierten MitbürgerInnen herzlichst eingeladen.

 

Die Vorstandschaft würde sich über eine zahlreiche Teilnahme seiner Mitglieder, sowie Sympathisanten und Oldtimer Fans freuen.

 

 

Rolf Vetter

1.Vorsitzender          

Veröffentlicht in Fraktion
am 29.11.2018 von SPD Ortsverein Heimsheim

Besuch von Katja Mast in Heimsheim

Katja Mast, Bundestagsabgeordnete und stellvertretende Vorsitzende der SPD Bundestagsfraktion, war am Mittwoch 14.11.18 von 19:00 – 22:30 zu Besuch in der Cafeteria der Zehntscheune in Heimsheim. Eingeladen hatte der SPD Ortsverein Heimsheim/Heckengäu. Aus Sicht des Vereins war es sehr erfreulich dass das Angebot gut angenommen wurde und neben den Vereinsmitgliedern auch weitere politisch interessierte Bürgerinnen und Bürger gekommen waren. Insgesamt waren rund 25 Personen anwesend, es entstand eine angeregte und mit Themen angefüllte Diskussion.  

Veröffentlicht in Gemeinderatsfraktion
am 19.11.2018 von SPD Remchingen

Die SPD-Fraktion mit Martin Walch (2.v.r.) und Sven Lorenzen (3.v.r.)

Kaum jemand in Remchingen kennt die beiden Betriebe „MWIservice“ und „Lorenzen-Technik“ im Industriegebiet Billäcker, die von der SPD-Gemeinderatsfraktion am vergangenen Dienstag besucht wurden.

MWIservice wurde vor 14 Jahren von Martin Walch gegründet und hat inzwischen mehrere Standbeine.

Das Unternehmen handelt in internationalem Rahmen mit Dreh- und Fräsmaschinen und bietet dafür  auch den notwendigen Service. Gleichzeitig entwickelt der Chef auch pfiffige Speziallösungen, vornehmlich durch Bau, Umbau und Modernisierung von Sondermaschinen. Die Nachfrage dafür ist enorm, wie uns Martin Walch erklärte. Die Geschäftsbeziehungen sind international und reichen bis nach Asien. 

Lorenzen-Technik bietet seinen Kunden an einem 5-Achs-Bearbeitungszentrum hochpräzise Fräsleistungen, auch für schwer zerspanbare Materialien. Aber nicht nur die Herstellung der Frästeile, sondern auch deren 3D-Konstruktion wird geboten, auch für sehr namhafte Unternehmen. Mit den genannten Leistungen, aber auch im Bereich Maschinenbau und Galvanik bietet der Betrieb Beiträge zum Hochtechnologiebereich wie z.B. dem autonomen Fahren.

Die beiden Unternehmer unter einem Dach vermitteln den Eindruck, dass sie keinem Beruf nachgehen sondern einer Berufung, wie es Martin Walch ausdrückte.

Zum Jahreswechsel wird ein weiterer Arbeitsplatz entstehen, noch bevor die geplante räumliche Erweiterung stattgefunden hat.  Auf dem Grundstück wird eine zweite Halle entstehen, womit die verfügbaren Räumlichkeiten mehr als verdoppelt werden.

Es war für unsere Fraktion eine Freude zu sehen, wie mutige Unternehmer aus dem Ort alles auf eine Karte setzend so erfolgreich sind und weiter expandieren.

Edgar Kunzmann
SPD-Gemeinderatsfraktion

E-Mobilität kurz und knapp erklärt