Thomas Knapp

 

Bericht zum Bürgerforum am 29. Oktober 2019

Veröffentlicht in Kommunalpolitik


Jan Sascha Hambach, Hannah Hensler und Rolf Vetter

Am vergangenen Dienstag fand in der Cafeteria der Zehntscheune ein Bürgerforum zum Thema „Klimawandel, was sollten Kommunen beitragen?“ statt. Unser Referent war Jan Sascha Hambach aus Renningen. Er referierte darüber wie auf Wunsch der SPD- und Grünen-Fraktion im Renninger Gemeinderat unlängst ein Beschluss gefasst wurde, bei allen zukünftigen Entscheidungen zu erörtern, ob ein Beitrag zum Klimaschutz bzw. zur Nachhaltigkeit geleistet werden kann. Der Vorschlag stammt aus einer Nachhaltigkeitsberatung, den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen und einer Bestandsaufnahme in der Stadt. Bei zahlreichen Projekten kann auf Nachhaltigkeit geachtet werden: Ökostrom/ LED-Beleuchtung, Innenentwicklung (sozialer Wohnungsbau, Parkplatzsituation), Holzbauweise, Öffentlicher Nahverkehr, Renaturierung; Blühwiesen, nachhaltige Waldnutzung uvm.

Auch wir in Heimsheim können noch mehr zum Thema Nachhaltigkeit beitragen, bzw. auch bereits umgesetzte Themen stärker kommunizieren. Aktuelle Themen in Heimsheim sind die LED-Beleuchtung im Neubaugebiet Lailberg 2, die Holzbauweise des dortigen neuen Kindergartens, der Wunsch endlich einen sicheren Radweg nach Perouse zu erhalten, das Bestreben nach einer Busverbindung nach Malmsheim bzw. Renningen. Die Forcierung des Themas Nachhaltigkeit ist uns ein Bedürfnis und wir werden versuchen, dieses Thema bei jeder zukünftigen Entscheidung zu berücksichtigen.

Vielen Dank an Jan Sascha für den interessanten Vortrag und an alle Gäste, die ihr Interesse an diesem wichtigen Thema gezeigt haben.

 

Homepage SPD Ortsverein Heimsheim

E-Mobilität kurz und knapp erklärt