Thomas Knapp

 

Der Landesparteitag in Singen wählt den SPD-Chef mit 93,4 Prozent zum Spitzenkandidaten

Veröffentlicht in Landespolitik


Enzkreis-Delegation und Katja Mast MdB

Nils Schmid: „Wir haben noch viel vor –bis 2021 und weit darüber hinaus!“

Mit 93,4 Prozent hat der Landesparteitag in Singen Nils Schmid zum Spitzenkandidaten der SPD für die Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg gewählt.

Zuvor schwor der SPD-Chef die Genossinnen und Genossen in einer kämpferischen und starken Rede auf den Wahlkampf ein. „Wir haben Baden-Württemberg offener, moderner und gerechter gemacht! Unserem Land geht es besser als je zuvor“, rief Nils Schmid unter großem Beifall der Delegierten.

Für die SPD gehöre beides untrennbar zusammen: Wirtschaftliche Stärke und soziales Miteinander, Innovation und Gerechtigkeit. Die Alternativen dazu lägen auf dem Tisch: „Entweder unser Land geht weiter seinen Weg der Modernisierung und des Miteinanders, oder die Schwarzen drehen alles zurück und stellen die alten Verhältnisse wieder her, samt Filz und Vetternwirtschaft, samt Sipp- und Seilschaften“, betonte der SPD-Chef. Es gehe um Zukunft oder Vergangenheit, Solidarität oder Spaltung, Fortschritt oder Rückschritt. „Wir haben noch viel vor – bis 2021 und weit darüber hinaus!“

 

Homepage SPD Mühlacker

E-Mobilität kurz und knapp erklärt

 

Termine

Alle Termine öffnen.

31.01.2020, 19:30 Uhr Neujahrstreff / außerordentlichen Mitgliederversammlung

Alle Termine