Thomas Knapp

 

Der SPD-Landtagskandidat Thomas Knapp informiert sich bei Bürgermeister Oehler in Wiernsheim

Veröffentlicht in Pressemitteilungen

Thomas Knapp (SPD) beim Gespräch mit Bürgermeister Karlheinz Oehler, Rainer Zundel und Roland Zebli vom SPD-Ortsverein.

Wiernsheim (pm) SPD-Landtagskandidat Thomas Knapp traf sich mit Bürgermeister Oehler, um zu erfahren, welche Themen für die Gemeinde Wiernsheim zurzeit von besonderer Bedeutung sind und welche Aufgaben die nächsten Jahre anstehen. An dem Gespräch nahmen neben dem Kämmerer Matthias Enz, Rainer Zundel und Roland Zebli vom SPD-Ortsverein teil.

Die „Perle auf der Platte“, wie Bürgermeister Oehler liebevoll Wiernsheim bezeichnet, ist im Großen und Ganzen gut aufgestellt und für die Zukunft gut gerüstet. Lediglich an Wohnraum mangelt es in Wiernsheim und muss in naher Zukunft in Angriff genommen werden.

Wiernsheim, Wimsheim und Wurmberg bilden seit dem Schuljahr 2014/2015 den Schulzweckverband „Heckengäu“ und betreiben die Gemeinschaftsschule Heckengäu mit zwei Standorten. „Durch die Gemeinschaftsschule wird längeres gemeinsames Lernen möglich. Eine gute schulische Betreuung sind der Schlüssel soziale Chancengleichheit unter den Schülern zu schaffen“, so der Schultes.

Außerdem lobte Bürgermeister Oehler die sachliche und konstruktive Arbeit mit dem Gemeinderat und das gute Miteinander. „Nur wenn alle auf derselben Ebene miteinander arbeiten und diskutieren, kann man als Kommunalpolitiker die Gemeinde voranbringen“, so Knapp.

Ein großes Projekt steht in den Startlöchern der Gemeinde. Wiernsheim plant den Neubau eines Pflegeheimes sowie Wohnungen für Betreutes Wohnen.

Aus dem Gespräch nimmt Thomas Knapp einige Anregungen für seine Arbeit im Regionalverband mit und lobte das strategische Vorgehen des Bürgermeisters, der Wiernsheim in den vergangenen Jahrzehnten nach vorne gebracht hat und zukunftsfähig aufgestellt hat.

 

E-Mobilität kurz und knapp erklärt